Amphibiendurchzug am Schlauchenweiher:
März 1999

Dies ist eine vorläufige Darstellung des Amphibiendurchzuges am Schlauchenweiher bei Wangen.
Trotz des späten Wanderungsbeginn waren bis zum 20.3.1999 schon ca. 725 Amphibien auf dem Weg zum Laichplatz und wurden am Schutzzaun eingesammelt.
Der Anteil der Kamm-Molche ist für die frühe Laichwanderungsphase sehr groß. Kamm-Molche fanden sich in den früheren Jahren meist später ein und ihr Durchzug erstreckte sich bis Mitte Mai.
Die Betreuung des Schutzzaunes wird von den Zivildienstleistenden des Naturschutzbundes übernommen zusammen mit einer Biologie-Arbeitsgemeinschaft der Berger -Höhe- Grundschule und weiteren freiwilligen Helfern.

  Der Grasfrosch ist die häufigste Art am Schlauchentümpel Frosch

<< zurück zur Schlauchen 1998